Abfall- und Umweltrecht
Konferenz |
04.06.2020 |
Düsseldorf |
Sprache: Deutsch

Düsseldorfer Abfallrechtstag 2020

Lexxion Abfallrecht

Namhafte Experten auf dem Gebiet des deutschen und europäischen Abfallrechts stellen in fachlich fundierten Vorträgen die zentralen Fragestellungen des Rechtsgebietes vor. Sie beleuchten die neuesten Entwicklungen, berichten über ihre Erfahrungen und zeigen mögliche Handlungs- und Lösungswege auf. In zahlreichen Diskussionsrunden besteht darüber hinaus die Möglichkeit, eigene Fragen einzubringen und zusammen mit unseren Experten konkrete Anwendungsprobleme zu erörtern.

Ab € 515,- (exkl. USt)

Teilen

Die Abfallrechtstage des Lexxion Verlags

Seit 2007 findet jeweils im Frühjahr der Düsseldorfer Abfallrechtstag statt, der das im Jahr 2005 etablierte Aachener Abfall- und Umweltforum ersetzt. Zusätzlich veranstaltet der Lexxion Verlag seit Herbst 2006 jährlich den Berliner Abfallrechtstag, der seit 2009 als zweitägige Veranstaltung stattfindet.

Die Themen

Namhafte Experten auf dem Gebiet des deutschen und europäischen Abfallrechts stellen in fachlich fundierten Vorträgen die zentralen Fragestellungen des Rechtsgebietes vor. Sie beleuchten die neuesten Entwicklungen, berichten über ihre Erfahrungen und zeigen mögliche Handlungs- und Lösungswege auf. In zahlreichen Diskussionsrunden besteht darüber hinaus die Möglichkeit, eigene Fragen einzubringen und zusammen mit unseren Experten konkrete Anwendungsprobleme zu erörtern.

Die Zielgruppe

Der Abfallrechtstag des Lexxion Verlags wendet sich an Experten des Abfallrechts aus Wirtschaft, Verwaltung, Wissenschaft und Anwaltschaft. Durch die Expertise unserer Moderatoren und Referenten ist ein hohes Niveau sowohl im Hinblick auf die Beiträge als auch auf die Diskussionsrunden garantiert. Denjenigen, die sich erst seit kurzem mit Abfallrecht befassen, bietet der Abfallrechtstag die ideale Gelegenheit, sich in die Materie einzuarbeiten.

Programm

  • Aktuelle Entwicklungen des Kreislaufwirtschaftsrechts
  • Überblick über die aktuelle Rechtsprechung
  • Ressourcenschutz und Klimawandel: Wie kann die Kreislaufwirtschaft zur Klimarettung beitragen
  • Podiumsdiskussion: Produktverantwortung – Können Hersteller die Produkte freiwillig zurücknehmen?
  • Überlegungen des BMU zur Umsetzung der Einwegkunststoffstragie
  • Aktuelle Entwicklungen zur Mantelverordnung

Ihr persönlicher Nutzen

Die Moderatoren und Referenten sind führende Experten des deutschen und europäischen Abfallrechts. Sowohl aus Regierung und Verwaltung als auch aus Wissenschaft und Anwaltschaft referieren Praktiker zu aktuellen Fragen des Rechtsgebiets.
Da sich auch unter unseren Teilnehmern regelmäßig Experten des Abfallrechts befinden, erfreuen sich auch die Diskussionsrunden zwischen den Vorträgen stets eines hohen Niveaus.

Artikel zum Thema in der AbfallR

Donnerstag, 4. Juni

08:30

Akkreditierung & Begrüßungskaffee

09:15

Begrüßung

Dr. Wolfgang Andreae, Lexxion Verlag, Berlin

09:20

Aktuelle Entwicklungen des Kreislaufwirtschaftsrechts

MinR Dr. Frank Petersen Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU), Bonn
10:00

Diskussionsrunde

10:15

Überblick über die aktuelle Rechtsprechung

Gregor Franßen Kopp-Assenmacher & Nusser Rechtsanwälte, Düsseldorf
11:00

Diskussionsrunde

11:15

Kaffeepause & Networking Gelegenheit

11:45

Ressourcenschutz und Klimawandel: Wie kann die Kreislaufwirtschaft zur Klimarettung beitragen?

12:30

Diskussionsrunde

12:45

Mittagspause

14:00

Podiumsdiskussion:

Die freiwillige Rücknahme von Erzeugnissen nach der Novelle des KrWG –
Herstellerverantwortung versus Primat der öffentlichen Entsorgung

Holger Thärichen Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU), Berlin
Dr. Andreas Bruckschen Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser und Rohstoffwirtschaft e.V (BDE), Berlin
Harald Notter Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, Stuttgart
15:45

Kaffeepause

16:00

Überlegungen des BMU zur Umsetzung der Einwegkunststoffstrategie

RD Dr. Jean Doumet Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU), Bonn
16:30

Diskussionsrunde

16:45

Aktuelle Entwicklungen zur Mantelverordnung

Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur-und Verbraucherschutz des Landes NRW, Düsseldorf (eingeladen)
17:15

Abschlussdiskussion

17:30

Ende der Veranstaltung

Referenten

MinR Dr. Frank Petersen
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU), Bonn

Mehr Informationen
Gregor Franßen
Kopp-Assenmacher & Nusser Rechtsanwälte, Düsseldorf

Mehr Informationen
Holger Thärichen
Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU), Berlin

Mehr Informationen
Dr. Andreas Bruckschen
Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser und Rohstoffwirtschaft e.V (BDE), Berlin

Mehr Informationen
Harald Notter
Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, Stuttgart

Mehr Informationen
RD Dr. Jean Doumet
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU), Bonn

Mehr Informationen

Tagungsort

Königsallee 1a
Düsseldorf, Deutschland
Lade Karte ...

Online-Anmeldung

Konferenz | 04.06.2020 | Düsseldorf | Sprache: Deutsch

Teilnahmegebühren
Reduzierte Teilnahmegebühr für Angehörige einer Hochschule/Behörde: € 515,- (exkl. USt)
Reguläre Teilnahmegebühr: € 735,- (exkl. USt)

Rabatt für Abonnenten der Zeitschrift für das Recht der Abfallwirtschaft (AbfallR): € 50,-

19% USt (Deutschland) wird zusätzlich berechnet.

Teilnehmerbegrenzung
Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt.

Arbeiten Sie für eine Behörde?
Ticket-Typ Preis Plätze
Düsseldorfer Abfallrechtstag 2020
Reguläre Teilnahmegebühr / Regular fee
€735,00
Düsseldorfer Abfallrechtstag 2020
Reduzierte Teilnahmegebühr für Angehörige einer Hochschule/Behörde
€515,00

Gesamtrechnung
Einzelrechnungen










(Datenschutzerklärung)


Nutzen Sie unseren Newsletter, um sich regelmäßig über Konferenzen, Workshops, Trainings und die  neuesten Ausgaben unserer Fachzeitschriften u.a. aus den Bereichen des europäischen Wettbewerbs- und Vergaberechte, Datenschutzrechte, Abfallrecht, Umwelt- und Planungsrecht sowie Chemikalien- und Pharmarecht zu informieren.

Verpassen Sie keine Events und Publikationen. Neuigkeiten abonnieren