Abfall- und Umweltrecht
Konferenz |
26.11.2020 - 27.11.2020 |
Online |
Sprache: Deutsch

Online: Berliner Abfallrechtstage 2020

Auf den Berliner Abfallrechtstagen informieren führende Experten des deutschen und europäischen Abfallrechts über aktuelle Entwicklungen und die neueste Rechtsprechung im Kreislaufwirtschaftsrecht. Sie berichten über ihre Erfahrungen und zeigen mögliche Handlungs- und Lösungswege auf.

  • Kostenfreie Stornierung bis 14 Tage vor dem Event
  • Kostenfreie Reservierung

 

Nutzen Sie die Gelegenheit und bringen Sie sich auf den neuesten Stand – wir freuen uns auf Sie! Weitere Informationen zur Online-Teilnahme finden Sie hier.

Ab € 595,- (exkl. USt) für beide Tage.

Teilen

Übersicht

Auf den Berliner Abfallrechtstagen informieren führende Experten des deutschen und europäischen Abfallrechts über aktuelle Entwicklungen und die neueste Rechtsprechung im Kreislaufwirtschaftsrecht. Sie berichten über ihre Erfahrungen und zeigen mögliche Handlungs- und Lösungswege auf.

Zielgruppe

  • Experten des Abfallrechts aus Wirtschaft, Verwaltung, Wissenschaft
  • Fachanwälte für Abfallrecht
  • Deponiebetreiber
  • Vertreter aus Ministerien, Behörden, Verbänden
  • Wirtschaftsvertreter aus Entsorgungs-, Abfallbehandlungs-, und Recyclingunternehmen etc.

Hinweise zur Online-Teilnahme

Bigmarker ist unsere Online-Veranstaltungsplattform. Um an unserem Seminar online teilzunehmen, überprüfen Sie bitte zuerst die Kompatibilität Ihres Geräts.

Sie haben Fragen zur Teilnahme? Keine Sorge, hier ist eine Kurzanleitung.

Was benötigen Sie, um am Seminar online teilzunehmen?

  • Lautsprecher (z.B. Headset)
  • Wir empfehlen außerdem eine kabelgebundene Internetverbindung.
  • Funktioniert Ihre Internet-Verbindung nicht, können Sie per Telefon teilnehmen. Dabei entstehen möglicherweise zusätzliche Verbindungskosten.

Wie nehmen Sie am Seminar online teil?

  • Wählen Sie den Computer aus, mit dem Sie am Seminar teilnehmen möchten.
  • Bitte überprüfen Sie die Kompatibilität Ihres Geräts
  • Sobald Sie die Einladung erhalten haben, registrieren Sie sich bitte über den Einladungs-Link.
  • 15 Minuten vor Start: Schließen Sie Kopfhörer an, klicken Sie den Einladungslink (E-Mail) und treten Sie bei.

Die Mindestsystemanforderungen lauten wie folgt:

  • Betriebssystem: PC: Windows 7 oder neuer; Mac OS X 10.12 oder neuer; Linux.
  • Browser: Die neuesten Versionen von Chrome, Firefox, Microsoft Edge, Safari oder Opera.
  • Highspeed-Internet: Benötigt wird eine konstante Hochgeschwindigkeitsverbindung. Mobiles Tethering, Hotspots oder öffentliche Wi-Fi-Netzwerke führen zu Verzögerungen oder Ausfällen.

FAQ

Warum muss ich mich registrieren, bevor das Seminar beginnt?
Danke für Ihre Anmeldung! Das hilft nicht nur uns dabei, mit Ihnen bei technischen Schwierigkeiten zu kommunizieren, sondern dient auch der Vernetzung mit anderen qualifizierten Seminar-Teilnehmern.

Warum kann ich den Sprecher nicht sehen?
Bitte überprüfen Sie Ihre Bandbreite. Wir empfehlen mindestens 10 Mbps.

Wird das Seminar aufgezeichnet?
Ja, es wird aufgezeichnet.

Benötige ich ein Mikrofon?
Nein, ein Mikrofon ist nicht nötig.

Muss ich etwas installieren
Nein. Wir gehen davon aus, dass Sie einen Browser haben.

Kann ich während des Seminars Fragen stellen?
Ja, hierfür steht ein Chat zur Verfügung.

Wann kann ich mich am Tag des Seminars einloggen?
15 Minuten vor Start. Das Einloggen funktioniert nur nach erfolgreichem System-Check.

Darf ich mich während des Seminars ausloggen?
Ja, Sie können sich dann zu einem späteren Zeitpunkt des Seminars wieder anmelden.

Kann ich per Telefon teilnehmen?
Ja. Allerdings bedeutet die telefonische Teilnahme, dass sie nur zuhören können. Möglicherweise fallen zusätzliche und erhöhte Verbindungskosten an, da es eine USA-Nummer ist.

Ich kann die Einladung nicht finden.
Bitte prüfen Sie Ihren Spam-Ordner und bitten den zuständigen Kollegen Ihrer IT-Abteilung, uns zu ‚whitelisten‘. Für mehr Details wenden Sie sich bitte an den verantwortlichen Event-Manager bei Lexxion.

Ich komme nicht durch den Firewall-Systemcheck – was nun?
Bitte kontaktieren Sie Ihre IT-Abteilung damit alle benötigten Ports geöffnet werden, welche hier aufgelistet sind.

Wie lauten die detaillierten Systemanforderungen?
Alle Anforderungen sind hier zu finden.

Das Ergebins meines Audio-Tests ist negativ – was kann ich tun?
Nutzen Sie Headsets oder externe Boxen, trennen Sie diese einmal. Ist Ihr Audio-Gerät im Lautlos-Modus? Finden Sie heraus, ob Ihre Sound-Wiedergabe funktioniert.

Ich würde gern teilnehmen, warte aber auf die Freigabe. Kann ich noch am Tag des Seminars buchen?
Ja. Bitte bei online@lexxion.eu melden.

Meine E-Mailadresse hat sich geändert – kann ich weiterhin teilnehmen?
Ja, bitte nennen Sie uns Ihre aktualisierte E-Mail; Sie erhalten anschließend eine neue Einladung.

Wie kontaktiere ich den Host des Seminars?
online@lexxion.eu freut sich auf Ihre Nachricht!

Tag 1: Donnerstag, 26. November | 09:00 - 17:15

09:00

Begrüßung

Dr. Wolfgang Andreae, Lexxion Verlagsgesellschaft mbH, Berlin
09:20

Aktuelle Entwicklungen des Kreislaufwirtschaftsrechts

• Schwerpunkt: die Novelle des KrWG

MinR Dr. Frank Petersen Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU), Bonn
10:00

Diskussion

10:15

Überblick über die aktuelle Rechtsprechung/ Kreislaufwirtschaft und Abfallentsorgung in der Rechtsprechung – ein aktueller Überblick

Dr. Jens Tobias Gruber Baumeister Rechtsanwälte, Münster
11:00

Diskussison

11:15

Kaffeepause

11:45

Vermischungsverbot § 9a KrWG

Prof. Dr. Martin Dippel BRANDI Rechtsanwälte, Paderborn
12:15

Diskussion

12:30

Mittagspause

13:30

Kunststoffabfälle: Littering – Kostenberechnung /-tragung

Erweiterte Herstellerverantwortung für kommunalen Reinigungsaufwand

  • Die Umsetzung von Art. 8 der EU-Kunststoffrichtlinie
  • Ergebnisse des VKU/INFA-Verbundprojekts zur Kostenermittlung
  • Kommunales Engagement gegen Littering

Wie die Herstellerverantwortung der Richtlinie über Einwegkunststoffe das Verursacherprinzip attackiert

  •  Finanzielle Beteiligung von Herstellern bestimmter Produkte an der Reinigung des öffentlichen Raums
  •  Forderung von Kostentransparenz, Kosteneffizienz und Verhältnismäßigkeit durch den europäischen Gesetzgeber
  • Einbindung aller relevanten Akteure der Wertschöpfungskette in ein Kostenbeteiligungssystem
  • Schaffung einer fairen Lastenverteilung für mehr Sauberkeit im öffentlichen Raum unter Berücksichtigung des Verursacherprinzips
Holger Thärichen Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU), Berlin
Dr. Claas Oehlmann ReferentUmwelt, Technik und Nachhaltigkeit BDI e.V.
RD Dr. Jean Doumet Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU), Bonn
tbc
15:15

Öffentliche Beschaffung – Instrument für mehr Recycling und Kreislaufwirtschaft?

  • Nachhaltige öffentliche Beschaffung in der KrWG-Novelle: Bisher nur Kür, jetzt Pflicht
  • Recycling fängt beim Einkauf an: Weg vom Verbrauch hin zum Gebrauch von Rohstoffen
  • Bedeutung für den Produktionsstandort: 3 Säulen der Rohstoffversorgung: heimische Rohstoffe, Importe sowie Recycling
  • Wie können Fortschritte konkret erreicht werden?
  • Rolle von verpflichtendem Rezyklatanteil von Produkten und Recyclinglabel
Jens Loschwitz Leiter Recht, BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e. V.
15:45

Diskussion

16:00

Kaffeepause

16:30

Stand und weiteres Vorgehen bei der Mantelverordnung für Ersatzbaustoffe und Bodenschutz

•Stand des Rechtssetzungsverfahrens
•Wesentliche Maßgaben des Bundesrates
•Einschätzung zur Ressortabstimmung / Kabinettsbefassung
•Weiteres Vorgehen im Verfahren

Dr. Michael Siemann Referatsleiter für Schadstoffe, mineralische Abfälle und Deponierung bei Bundesministerium für Umwelt (BMU), Bonn
17:00

Diskussion

17:15

Ende des ersten Tages

Tag 2: Freitag, 27. November | 09:00 - 13:00 Uhr

09:00

EU-Entwicklung: New Circular Economy Action Plan

Stefanie Hiesinger Mitglied des Kabinetts des Vizepräsidenten Frans Timmerman, Europäische Kommission
tbc
09:30

Diskussion

09:45

BioabfallVO

Martin Kneisel Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, Stuttgart
10:15

Diskussion

10:30

Kaffeepause

11:00

Die Novelle des Batteriegesetzes

  • Umstellung auf ein „Wettbewerbssystem“
  • Neue Sammelquoten und Quotenberechnung
  • Instrumente zur Durchsetzung der Herstellerverantwortung und Regelungsdefizite
Dr. Martin Dieckmann Esche Schümann Commichau, Hamburg
11:30

Diskussion

11:45

Behandlungsverordnung zum ElektroG / Novelle ElektroG

Dr. Justine Hafner Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU), Bonn
Christian Kitazume Umweltbundesamt, Dessau
12:15

Diskussion

12:30

Änderungen in der Deponieverordnung 2020

  • nicht zugelassene Abfälle
  • Änderungen im Annahmeverfahren
  • Bankbürgschaft als Sicherheitsleistung

 

Gregor Franßen Kopp-Assenmacher & Nusser Rechtsanwälte, Düsseldorf
13:00

Abschlussdiskussion

13:15

Mittagssnack und Ende der Veranstaltung

Referenten

MinR Dr. Frank Petersen
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU), Bonn

Mehr Informationen
Dr. Jens Tobias Gruber
Baumeister Rechtsanwälte, Münster

Mehr Informationen
Prof. Dr. Martin Dippel
BRANDI Rechtsanwälte, Paderborn

Mehr Informationen
Holger Thärichen
Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU), Berlin

Mehr Informationen
Dr. Claas Oehlmann
ReferentUmwelt, Technik und Nachhaltigkeit BDI e.V.

Mehr Informationen
RD Dr. Jean Doumet
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU), Bonn

Mehr Informationen
Jens Loschwitz
Leiter Recht, BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e. V.

Mehr Informationen
Dr. Michael Siemann
Referatsleiter für Schadstoffe, mineralische Abfälle und Deponierung bei Bundesministerium für Umwelt (BMU), Bonn

Mehr Informationen
Stefanie Hiesinger
Mitglied des Kabinetts des Vizepräsidenten Frans Timmerman, Europäische Kommission

Mehr Informationen
Martin Kneisel
Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, Stuttgart

Mehr Informationen
Dr. Martin Dieckmann
Esche Schümann Commichau, Hamburg

Mehr Informationen
Dr. Justine Hafner
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU), Bonn

Mehr Informationen
Christian Kitazume
Umweltbundesamt, Dessau

Mehr Informationen
Gregor Franßen
Kopp-Assenmacher & Nusser Rechtsanwälte, Düsseldorf

Mehr Informationen

Tagungsort

Online

n/a
Online, Deutschland
Karte nicht verfügbar

Online-Anmeldung

Konferenz | 26.11.2020 - 27.11.2020 | Online | Sprache: Deutsch

Teilnahmegebühren
Reduzierte Teilnahmegebühr für Angehörige einer Hochschule/Behörde: € 595,- (exkl. USt)
Reguläre Teilnahmegebühr: € 640,- (exkl. USt)

Rabatt für AbfallR-Abonnenten: € 50,-

16% USt (Deutschland) wird zusätzlich berechnet. Kunden aus dem EU-Ausland mit gültiger USt-IdNr. bekommen eine Rechnung ohne USt (Reverse-Charge). Ohne USt-IdNr. wird die landesspezifische Umsatzsteuer berechnet.

Melden Sie sich bitte bei events@lexxion.eu, falls technische Probleme bei der Buchung auftreten.

Arbeiten Sie für eine Behörde?
Ticket-Typ Preis Plätze
Berliner Abfallrechtstage 2020 (Online)
Reguläre Teilnahmegebühr (online)
€640,00
Berliner Abfallrechtstage 2020 (Online)
Reguläre Teilnahmegebühr inkl. € 50,- Rabatt für AbfallR-Abonnenten (online)
€590,00
Berliner Abfallrechtstage 2020 (Online)
Reduzierte Teilnahmegebühr für Angehörige einer Hochschule/Behörde inkl. € 50,- Rabatt für AbfallR-Abonnenten (online)
€545,00
Berliner Abfallrechtstage 2020 (Online)
Reduzierte Teilnahmegebühr für Angehörige einer Hochschule/Behörde (online)
€595,00
Berliner Abfallrechtstage 2020 (Online)
n.a.
€666,00 n. a.
Berliner Abfallrechtstage 2020 (Online)
n.a.
€621,00 n. a.
Berliner Abfallrechtstage 2020 (Online)
n.a.
€535,00 n. a.
Berliner Abfallrechtstage 2020 (Online)
n.a.
€490,00 n. a.
Berliner Abfallrechtstage 2020 (Online)
n.a.
€576,00 n. a.
Berliner Abfallrechtstage 2020 (Online)
n.a.
€490,00 n. a.










(Datenschutzerklärung)


Nutzen Sie unseren Newsletter, um sich regelmäßig über Konferenzen, Workshops, Trainings und die  neuesten Ausgaben unserer Fachzeitschriften u.a. aus den Bereichen des europäischen Wettbewerbs- und Vergaberechte, Datenschutzrechte, Abfallrecht, Umwelt- und Planungsrecht sowie Chemikalien- und Pharmarecht zu informieren.

Verpassen Sie keine Events und Publikationen. Neuigkeiten abonnieren