Europäische Struktur- und Investitionsfonds
Seminar |
02.04.2020 - 03.04.2020 |
Hamburg |
Sprache: Deutsch

Verwaltung und Prüfung der Europäischen Struktur- und Investitionsfonds

Lexxion Hamburg

Das zweitägige Seminar zur Verwaltung und Prüfung der Europäischen Struktur- und Investitionsfonds (ESIF) bietet die ideale Möglichkeit für einen kollegialen Austausch und praxisnahe Lösungsvorschläge zu aktuellen Fragen rund um die ESI-Fonds.

Begegnen Sie den zukünftigen Herausforderungen der ESI-Fonds aktiv und vertiefen Sie die für Ihre Praxis relevanten Themen auf einem hohen Niveau.

Sie treffen auf FachkollegInnen aus Europäischen, Bundes- und Landesbehörden.

Programm herunterladen Teilen

Überblick

Das zwei-tägige Seminar zur Verwaltung und Prüfung der Europäischen Struktur- und Investitionsfonds (ESIF) bietet die ideale Möglichkeit für einen kollegialen Austausch und praxisnahe Lösungsvorschläge zu aktuellen Fragen rund um die ESI-Fonds.

Begegnen Sie den zukünftigen Herausforderungen der ESI-Fonds aktiv und vertiefen Sie die für Ihre Praxis relevanten Themen auf einem hohen Niveau.

Programm

Es werden Fragen zu rechtlichen Rahmenbedingungen, Verwaltungsprüfungen, Verwendungen von vereinfachten Kostenoptionen und Revision von ESI-Fonds aufgeklärt.

Außerdem stehen die unterschiedlichen Finanzierungsinstrumente im Vordergrund. Auch das EU-Beihilfenrecht und die Vergaberichtlinien werden thematisiert.

Methodik

Sie als Teilnehmer werden aktiv mit in die Veranstaltung eingebunden. Die Vorträge kombinieren Präsentationen und Diskussionsrunden um den praktischen Herausforderungen des Alltags zu begegnen.

Gerne können Sie uns Ihre Alltagsfälle und Fragen vorab zusenden! Während der Veranstaltung werden unsere Referenten dann darauf eingehen.

Ihr persönlicher Nutzen

  • Erhalten Sie Insider-Wissen über die Zukunft der Europäischen Struktur- und Investitionsfonds nach 2020
  • Nutzen Sie die Zeit für einen Rückblick und Erfahrungsaustausch der aktuellen Förderperiode
  • Informieren Sie sich rechtzeitig über die wesentlichen rechtlichen Änderungen der Förderperioden
  • Profitieren Sie von den Praxistipps und den Erfahrungen unserer Referenten
  • Knüpfen Sie Kontakte mit unseren Experten und mit anderen Teilnehmern und tauschen Sie sich über aktuelle Anforderungen und Herausforderungen im Bereich Europäische Struktur- und Investitionsfonds aus

Zielgruppe

Verantwortliche ExpertInnen für Europäische Struktur- und Investitionsfonds wie DirektorInnen, AbteilungsleiterInnen und Programm ManagerInnen aus:

  • Verwaltungsbehörden
  • Bescheinigungsbehörden
  • Prüfbehörden
  • Zwischengeschalteten Stellen, die sich mit der Verwaltung, Bescheinigung und Prüfung von EU-Fördermitteln beschäftigen

Andere mit Europäischen Struktur- und Investitionsfonds befasste Institutionen:

  • Verwaltungsinstitutionen auf Bundes- und Landesebene
  • Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Beratungsunternehmen im Bereich Fördermittelberatung und -abrechnung

Tag 1: Donnerstag, 2. April | 08:30 - 17:30

08:30

Akkreditierung & Begrüßungskaffee

09:00

Begrüßung durch Lexxion und Vorstellungsrunde

09:30

Rechtliche Rahmenbedingungen und Vorschriften für Europäischen Struktur- und Investitionsfonds (ESIF)

  • Rechtliche Anforderungen für die aktuelle Förderperiode
  • Finanzverwaltung bei ESIF
  • Verwaltungs- und Kontrollsysteme
  • Designierung/ Benennung
  • Risikomanagement
  • Betrugsbekämpfung
  • Änderungen in der Förderperiode 2021 – 2027
Patrick Wamper Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
10:30

Kaffeepause & Networking Gelegenheit

11:00

Revision von Europäischen Struktur- und Investitionsfonds durch Prüfbehörden und den deutschen sowie den EU-Rechnungshof

  • Durchführung und Vorbereitung für Prüfungen von Rechnungshöfen und der EU-Kommission
  • Audit Ergebnisse/ Resultate von System Audits, Abschlussprüfungen, operationellen Programmen, Projekten
  • Audit Dokumentation
Jan Riener Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen, Wiesbaden
12:00

Verwendung von vereinfachten Kostenoptionen für ESIF

  • Warum und wie werden vereinfachte Kostenoptionen verwendet?
  • Kalkulationsmethoden
  • Erstellung von Modellen der vereinfachten Kostenoptionen
  • Best-Practice-Vorschläge und Empfehlungen für erfolgreiche Modelle der vereinfachten Kostenoptionen
Patrick Wamper Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
13:00

Mittagspause

14:00

Betrug und Korruption von Europäischen Struktur- und Investitionsfonds

  • Durchführung von Betrugs- und Risikobewertung und Risikoanalyse
  • Vermeidung von Betrug und Korruption
Patrick Wamper Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
15:00

Prüfstrategien – Planung der optimalen Prüfung

  • Häufigste Unregelmäßigkeiten
  • Typische Vergabefehler und -unregelmäßigkeiten
  • Wie können Prüfstrategien für administrative und Vor-Ort-Kontrollen verbessert werden?
  • Prüfung der Förderfähigkeit der Ausgaben bei verschiedenen Projekttypen und Kostenarten
Jan Riener Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen, Wiesbaden
16:00

Kaffeepause & Networking Gelegenheit

16:30

Verwaltungsprüfungen und Vor-Ort-Kontrollen

  • EU-rechtliche Vorgaben (Prüfung der Ordnungsmäßigkeit der Ausgaben)
  • Administrative Kontrollen – Desk Checks
  • Nutzung moderner Medien und innovativer Ansätze
  • Vor-Ort-Kontrollen
  • Steuerung von Verwendungsnachweiskontrollen
Patrick Wamper Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
17:30

Ende des ersten Tages

Tag 2: Freitag, 3. April | 09:00 - 15:30

09:00

Finanzierungsinstrumente von Europäischen Struktur- und Investitionsfonds

  • Rechtliche Rahmenbedingungen und Vorschriften
  • Optimale Verwendung/ Nutzung von Finanzierungsinstrumenten
  • Berücksichtigungen bei der Gestaltung von Finanzierungsinstrumenten (Krediten, Bürgschaften, Beteiligungsfonds)
  • Auswahl des richtigen Instruments für entsprechende Maßnahmen
  • Aufstellung von Finanzierungsinstrumenten
  • Zukunftsbetrachtung
10:30

Kaffeepause & Networking Gelegenheit

11:00

Fehler und Unregelmäßigkeiten bei Europäischen Struktur- und Investitionsfonds

  • Häufigste Unregelmäßigkeiten
  • Typische Vergabefehler und -unregelmäßigkeiten
  • Wann führen Unregelmäßigkeiten zu finanziellen Korrekturen und Widerrufen?
  • Behandlung von Unregelmäßigkeiten
  • Zweck und Typen von finanziellen Korrekturen
12:30

Mittagspause

13:30

Vergaberichtlinien für Europäischen Struktur- und Investitionsfonds

  • Europäische Vergaberichtlinien
  • Häufigste Vergabefragen und -fehler
  • Öffentliche Vergabeverfahren
  • Ausschreibungs-Phasen
  • Zuwendungsrecht, Schnittstelle Vergaberecht und EU-Strukturfondsrecht
  • Dokumentationspflichten im Vergabeverfahren für EU-geförderte Projekte
Hans-Peter Müller Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Bonn
14:30

EU-Beihilfenrecht und deren Anwendung für Europäischen Struktur- und Investitionsfonds

  • Einführung in EU-Beihilfenrecht – Richtlinien/ Vorgaben
  • De minimis Verordnung
  • Bekanntmachung und Beihilfeverfahrens
  • Allgemeine Gruppenfreistellungsverordnung (AGFVO)
  • Zusammenspiel von EU-Beihilfenrecht und Europäischen Struktur- und Investitionsfonds
Péter Staviczky
State Aid Attaché, Permanent Representation of Hungary to the EU, Brussels

15:30

Ende der Veranstaltung und Ausgabe der Zertifikate


*Programmänderungen vorbehalten.

Referenten

Patrick Wamper
Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf

Mehr Informationen
Jan Riener
Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen, Wiesbaden

Mehr Informationen
Hans-Peter Müller
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Bonn

Mehr Informationen
Péter Staviczky
State Aid Attaché, Permanent Representation of Hungary to the EU, Brussels

Mehr Informationen

Tagungsort

Heiligengeistbrücke 4
Hamburg, Deutschland
Lade Karte ...

Online-Anmeldung

Seminar | 02.04.2020 - 03.04.2020 | Hamburg | Sprache: Deutsch

Teilnahmegebühren
Reduzierte Teilnahmegebühr für Angehörige einer Hochschule/Behörde: €1.240,- (exkl. USt)
Reguläre Teilnahmegebühr: €1.640,- (exkl. USt)

19% USt (Deutschland) wird zusätzlich berechnet.

Teilnehmerbegrenzung
Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt.

Arbeiten Sie für eine Behörde?
Ticket-Typ Preis Plätze
Verwaltung und Prüfung der Europäischen Struktur- und Investitions-Fonds (ESIF)
Regulärer Preis / Regular fee
€1.640,00
Verwaltung und Prüfung der Europäischen Struktur- und Investitions-Fonds (ESIF)
Reduzierter Preis für Angehörige einer Hochschule/Behörde / Reduced fee for public authorities
€1.240,00

Gesamtrechnung
Einzelrechnungen










(Datenschutzerklärung)


Nutzen Sie unseren Newsletter, um sich regelmäßig über Konferenzen, Workshops, Trainings und die  neuesten Ausgaben unserer Fachzeitschriften u.a. aus den Bereichen des europäischen Wettbewerbs- und Vergaberechte, Datenschutzrechte, Abfallrecht, Umwelt- und Planungsrecht sowie Chemikalien- und Pharmarecht zu informieren.

Verpassen Sie keine Events und Publikationen. Neuigkeiten abonnieren